Willkommen auf unserem Gutshof in Roggow bei Lalendorf,

das Leben ist bunt und vielfältig und die Menschen sind es auch.

Image

Deshalb heißt unser Motto auch „Gutshof Roggow – Bund/t für‘s Leben“ und wir wollen mit unseren Besuchern und Bewohnern einen Bund für’s Leben schließen. Das bedeutet, wir wollen hier in Roggow einen nachhaltigen und lebendigen Ortsmittelpunkt schaffen, für jede und jeden soll etwas dabei sein. Es soll eine fröhliche Begegnungsmöglichkeit werden.

Ich bin 2018 von der Gemeinde darauf aufmerksam gemacht, welch trauriges Bild das alte ehrwürdige Gemäuer nach dem Auszug der Volkssolidarität im zunehmenden Verfall abgab. Es war klar, dass man für diese Immobilie gute Ideen und jede Menge Idealismus benötigt.
 
Bevor ich den Schritt gewagt habe, das Gutshaus hier zu übernehmen, habe ich mich intensiv erkundigt, was man denn mit dem Gebäude und dem Außengelände machen könnte. Mir war wichtig zu erfahren, was denn eigentlich hier am Ort wirklich gebraucht wird. Vorneweg stand auf der Wunschliste von vielen Menschen, die dem Ort und dem Gutshaus sehr verbunden sind: barrierefreies und generationsübergreifendes Wohnen.
 
Diesen Wunsch haben wir als Auftrag angenommen.
Image
Wir haben das alte Gutshaus vollständig entkernt, wobei wir darauf geachtet haben, alles Erhaltenswerte und historisch Wertvolle so gut es geht zu erhalten und in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Tradition ist auch hier das Fundament für Moderne. Hier ist ein attraktives Wohnangebot entstanden. Alle Wohnungen sind modern und auf Premium-Niveau ausgestattet, barrierefrei und energie-effizient. Natürlich ist das Haus nach den modernsten Energie-Standards gebaut. Die große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach macht das Gebäude Energie-autark. Das heißt, wir produzieren unseren eigenen Strom für die Elektrizität und zum Heizen und zum Tanken…
Image
 Die Wohnungen eignen sich für Menschen mit Handicap, für Senioren, die ggf. auch die eine oder andere Unterstützungsleistung von unserem Pflegedienst https://pht-roggow.de/ dazu buchen möchten genauso wie für Familien und Personen, die die Freiheit des Landlebens schätzen.
 
Für unsere jüngeren Gäste haben wir auch ein Angebot: einen richtig tollen Spielplatz. Damit haben wir hier ein wirklich generationsübergreifendes Angebot für die Altersklasse von 0-199.

 

Es war von Anfang an klar, dass wir einen lebendigen Ortsmittelpunkt hier gestalten wollen. Ein reines Wohnprojekt wäre eine doch recht geschlossene Gesellschaft. Daher haben wir nachgefragt, was der Region hier noch gut tun würde. Und so wurde die Bitte an uns herangetragen, dass ein Veranstaltungssaal und ein offener Treffpunkt für die Region sehr wichtig und förderlich ist. Das war für uns zunächst ein völlig neues Terrain. Doch in den vielen Gesprächen haben wir eine unglaublich positive Resonanz erfahren und eine große Aufgeschlossenheit, das Projekt zu unterstützen – seitens der Politik, der Behörden und auch der Menschen hier vor Ort generell.

 

Wir kamen dann schnell zu dem Entschluss, dass eine solche Einrichtung sehr gut in unser Konzept passt: bunt, vielfältig, lebendig – ein Ort zum Wohlfühlen. Die Voraussetzungen sind hervorragend. Wir haben im Erdgeschoss Platz für vielfältige Angebote – zwei eigene Küchen, Kreativ- und Ruheräume, Therapie- und Sportmöglichkeiten und wir haben den wunderschönen Park.
 
Auch der Garten soll kein statisches Gebilde sein. Der Garten wird davon leben, dass die Menschen mitentdecken, mitmachen und mitgestalten, die hier ihren Tag verbringen möchten. Dann wird es ihr ganz persönliches Paradies.

 

 
Image
Wir haben einen zweiten Wunsch von den Ortsansässigen hier angenommen und als Auftrag verstanden. Wir bieten ein offenes Haus mit viel Raum für Gemeinschaftsaktivitäten und wir haben einen großen Festsaal, den wir gerne für Veranstaltungen zur Verfügung stellen. Wir wollen einen lebendigen Ort schaffen, mit einem bunten und vielfältigen Angebot zur aktiven Teilhabe hier vor Ort. Gäste werden bei uns jederzeit willkommen sein.

 

Unsere Farben sind so bunt wie das Leben auf Roggow und fröhlich wie unsere Einstellung. 

 
 
Die Menschen und Ihre Geschichten haben auf Roggow eine lange Tradition. Deshalb sind wir stolz darauf, dass wir in dem kleinen ehemaligen Feuerwehrhaus ein Museum eingerichtet haben. Das Pogge-Museum. Die meisten von Ihnen kennen ihn: Rolf-Peter Bartz hat einen ganz persönlichen "Bund fürs Leben" mit Roggow geschlossen und ist mit einer tiefen Begeisterung Ideengeber für das neue Nutzungskonzept des Gutshofes als lebendigen Ortsmittelpunkt mit einem Angebot für jeden. 
 
Er selbst engagiert sich seit mehr als 30 Jahre für die Aufarbeitung der Historie des Gutshofes und der Region. Dabei weiß er wie kein anderer die großen Geschichten und spannenden Ereignisse des Gutshofes und seiner Bewohner zu berichten. Rolf-Peter Bartz hat mit viel Liebe zum Detail ein Archiv der ehemaligen Inhaberfamilie - der Pogges - eingerichtet und ist Kurator des kleinen Museums auf dem Gutshof.
 
Er wirkt täglich daran mit, einen attraktiven Begegnungspunkt in der Region aufzubauen.
 
Wann immer Sie Lust auf einen Termin haben – er freut sich, hier Ihr Gastgeber zu sein.
 
Sie sehen, es gibt nahezu in jedem Winkel etwas zu entdecken.
 
Schauen Sie sich gleich einfach um und wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne direkt an mich.
 
Oliver Haubrich

 

Gutshof Roggow bei Güstrow

Tel: +49 (0) 173 544 95 64
Mail: ohaubrich@gmail.com
Poggeplatz 2
18279 Lalendorf

Image
Image
Image

Seit 2023 haben wir einen freundlichen uns sehr versierten Hausverwalter:

Stefan Nahr hilft gern bei allen großen und kleinen Hausmeister-Themen rund um die Wohnungen und die Veranstaltungsorganisation.

Sprechen sie ihn gern an: 0173 8946196